Wedelslalom

 

 

Voraussetzungen:

- Teilnahme an der Übung Lastwechselslalom

 

 

Lernziel:

- Korrekte Lenktechnik

- Korrekte Sitzhaltung

- Technik des Slalomfahrens

 

 

Ablauf:

- Teilnehmer werden in die Technik des Bedienens von Gaspedal und Lenkrad eingewiesen (Lenkrad = Hauptstellgrösse, Gaspedal = Hilfsstellgrösse)

- Teilnehmer durchfahren dann die Pylonenaufstellung

- Trainer stoppt die Zeit und teilt diese den Teilnehmern mit. Falls ein Wettbewerb unter den Teilnehmern vermieden werden soll, kann der Trainer eine erstrebenswerte Soll-Zeit vorgeben

 

 

Erfahrungen des Teilnehmers:

- Wie beschleunigt und bremst der Motor das Kfz?

- Wie wirkt sich eine geänderte Gaspedalstellung auf das Lenkverhalten des Kfz aus?

- Wie kriegt man Gaspedalbetätigungen und Lenkbewegungen unter einen Hut?

- Welche Lastwechselreaktionen zeigt das Kfz? Unter welchen Bedingungen bricht ein Kfz aus?

- Bis zu welchem Tempo bleibt ein Kfz beherrschbar?

- Wie wirkt sich so eine Slalomfahrt auf mich aus?

 

 

Hinweis:

- Dieser Slalom-Parcours - Pylonenabstand 18 Meter, Länge 360 Meter - kann auch als Simulation eines plötzlichen Ausweichmanövers betrachtet werden.

- Es sollten mindestens 7 Pylonen aufgestellt werden.

 

Pylonenaufstellung:

 

Variante 1

 

 

 

 

 

Zur Startseite

 

mailto:sicherheitstraining@gmx.ch